Aktuelles aus der Gutenberg-Gesundheitsstudie

06.05.20

Untersuchungen im Studienzentrum der GHS sind wieder aufgenommen

  

Nach eingehender Beratung durch Experten und angesichts der Entwicklung der aktuellen Situation hat der Vorstand der Universitätsmedizin entschieden, dass der Betrieb im Studienzentrum unter Einhaltung angepasster Hygiene-Maßnahmen wieder aufgenommen werden kann. Ihre Sicherheit liegt uns sehr am Herzen, und wir haben vor Ort alle notwendigen Maßnahmen zur sicheren Fortführung der Studie getroffen. Hierfür wurde in Abstimmung mit dem Hygiene-Beauftragten der Universitätsmedizin ein Hygienekonzept für das Studienzentrum entwickelt, um für Studienteilnehmerinnen, Studienteilnehmer und Studienpersonal die erforderlichen Sicherheitsstandards gewährleisten zu können. Alle wichtigen Informationen zur Hygiene vor Ort erhalten Sie bei der Terminvereinbarung telefonisch und schriftlich und natürlich auch am Untersuchungstag im Studienzentrum.

Die Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie fragil unsere Gesundheit sein kann. Das unterstreicht, wie wichtig die wissenschaftliche Arbeit zur Untersuchung der Einflussfaktoren auf den Verlauf der Gesundheit in der Bevölkerung ist. Wir freuen uns, wenn Sie bereit sind, unsere Arbeit mit Ihrer Studienteilnahme weiter zu unterstützen, und Sie wieder in unserem Studienzentrum begrüßen zu dürfen!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Studienleitung der Gutenberg-Gesundheitsstudie

 

 

23.03.20

Gesundheit geht vor - vorübergehende Einstellung der GHS-Untersuchungen

  

Um in dieser herausfordernden Zeit Risiken für unsere Studienteilnehmer zu minimieren, haben wir uns dazu entschlossen, vorübergehend keine Untersuchungen im Studienzentrum durchzuführen. Termine im Studienzentrum ab dem 24.03.20 wurden daher vorübergehend abgesagt. Telefoninterviews finden wie geplant statt. Für alle Fragen rund um die Studie stehen wir Ihnen natürlich wie gewohnt telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Wir informieren Sie hier auf unserer Homepage, wenn wir den regulären Studienbetrieb im Studienzentrum wieder aufnehmen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen für Ihre Gesundheit alles Gute!  

Ihre Studienleitung der Gutenberg-Gesundheitsstudie

 

21.12.2018

Gutenberg-Gesundheitsstudie: Erstmals auch Teilnehmer unter 35 Jahren

  

Rund 10 Jahre nach dem Start erweitert eine der größten repräsentativen Studien ihren Teilnehmerkreis: 25 bis 44-Jährige neu im Fokus

 

02.05.2018

Lärm bringt das Herz aus dem Rhythmus
 
Universitätsmedizin Mainz veröffentlicht neue Ergebnisse zur Lärmbelästigung aus der Gutenberg-Gesundheitsstudie

 

09.03.2018

Spätfolgen von Krebs im Kindesalter: Langzeitüberlebende haben erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen 
 
Erstmals Langzeitstudienergebnisse vorgestellt: Publikation im European Heart Journal

 

09.11.2017

Wie gesund ist die Bevölkerung? Zehn Jahre Arbeit für die Prävention 
 
Jubiläumsveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen der Gutenberg-Gesundheitsstudie – bevölkerungsbasierte Gesundheitsforschung im Fokus

 


21.06.2017
Boehringer-Ingelheim-Preis 2017: Darmkrebs und Netzhautschäden bei Diabetes im Fokus
 
Zwei Wissenschaftler der Universitätsmedizin Mainz ausgezeichnet

 


03.05.2017
Einsamkeit: Risiko für seelische Erkrankungen und Suizidgedanken
 
Neue Studie der Universitätsmedizin Mainz zeigt weite Verbreitung des emotionalen Mangels und seiner Folgen auf

 


22.02.2017
Biobank für Bioliquide an der Universitätsmedizin Mainz erhält Robotikplattform
 
Wichtiger Schritt auf dem Weg in die Ära der automatisierten und standardisierten Probenverarbeitung

 


12.10.2016
Sind intelligente Menschen häufiger kurzsichtig?
 
Studie der Universitätsmedizin Mainz untersucht Zusammenhang von Myopie und kognitiven Fähigkeiten

 


09.08.2016
Rolle der Blutplättchen bei der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Thrombosen entschlüsselt
 
Wissenschaftler der Universitätsmedizin Mainz veröffentlichen Forschungsergebnisse zum Blutplättchenvolumen im renommierten Forschungsmagazin Blood

 


23.05.2016
Lärmbelästigung geht mit Angst und Depression einher - neue Ergebnisse aus der Gutenberg Gesundheitsstudie
 
Universitätsmedizin Mainz veröffentlicht neue Studie zur Fluglärmbelästigung

 


13.04.2016
Kurzsichtigkeit: Gene und Umwelt wirken gemeinsam
 
Neue genetische Risikofaktoren für Kurzsichtigkeit entdeckt

 


02.11.2015
Sehverlust bedroht viele Deutsche mit Diabetes
Gutenberg-Gesundheitsstudie der Universitätsmedizin Mainz liefert erstmals fundierte Zahlen für Deutschland

 


19.10.2015
Die Gutenberg-Gesundheitsstudie – Was können Biodatenbanken leisten?“
Vortragsreihe „Medizin: Faszination Forschung” der Universitätsmedizin Mainz und der Medizinischen Gesellschaft Mainz, startet am 21. Oktober 2015 ins WS 2015/2016

 


31.08.2015
Sehschwächen sind in Deutschland viel häufiger als bisher vermutet
 
Gutenberg-Gesundheitsstudie der Universitätsmedizin Mainz liefert erstmals fundierte Zahlen zur Häufigkeit von Schwachsichtigkeit in Deutschland

 


30.06.2014
Altersbedingte Makuladegeneration tritt viel früher auf als bisher angenommen!
 
Bereits unter 50-Jährige sind von einer frühen Form der Augenkrankheit betroffen

 


05.09.2014
Neue Genorte für Glaukom und erhöhten Augeninnendruck entdeckt
Nicht alle Genorte der beiden Augenkrankheiten sind identisch

 


08.10.2013
Politik-Prominenz bei der Gutenberg-Gesundheitsstudie
 
Julia Klöckner macht bei der Bevölkerungsstudie der Universitätsmedizin Mainz mit

 


05.09.2013
Start großer Untersuchungsstudie zu Spätfolgen von Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter
Interdisziplinäre Forschungskooperative zielt auf verbesserte Therapien und Prävention von Spätfolgen ab

 


28.08.2013
Boehringer Ingelheim unterstützt Gutenberg-Gesundheitsstudie für weitere vier Jahre
 
In der kommenden Studienphase steht der Ausbau der umfassenden Biodatenbank der Studie im Fokus